Dienstag, 27. November 2012

Buttermilk Hills und warum es in letzter Zeit so still war...

Vor zwei Wochen habe ich in der ANNY Community sehr schöne Nagellacke gewonnen (von dem Gewinnspiel hatte ich hier bereits berichtet)... einen möchte ich euch nun vorstellen.

Doch zunächst ratet mal, was das sein könnte:


Genau!

Ungefähr zwei Jahre, nachdem der große Hype ums Urban Knitting aufgekommen (und zwischenzeitlich längst wieder abgeebbt) ist, hat auch mich die Häkellust gepackt und ich habe kurzerhand den Weg in ein Wollgeschäft gefunden (Wolle Rödel :D ), um mich dort einzudecken...

Das bisherige Ergebnis (zwei Schals für meinen Freund) kann ich leider noch nicht präsentieren, aber dafür hier das Machwerk meiner ungefähr zweistündigen heutigen Häkelei...


Verwendet habe ich hierfür Wolle mit der Bezeichnung rico kids classic aran (50 % Polyacryl, 50 % Polyamid) in einem schönen anthrazit... dieses Knäuel ist wohl das weicheste, das es in dem Laden zu kaufen gab und kratzt auch nicht! Da ich sehr empfindlich in Bezug auf kratzige Wolle bin, habe ich hier also auf tierische Wolle verzichtet und mit einem Sonderpreis von 1,99 € pro Knäuel auch nichts falsch gemacht.

Der Schal wird ca. 1,80 m lang und die Breite bestimme ich später noch... aber ungefähr 20 cm sollten hier wohl reichen!


Das Werkzeug hat übrigens 2,50 € gekostet.

Und jetzt kommen wir zu den Buttermilk Hills :)
Am Wochenende kam ich endlich dazu, mal wieder die Nägel zu lackieren. Ich habe mich hierbei für eine unaufdringliche und dezente Farbe von ANNY entschieden. Die Farbe ist ein heller cremig-silbriger Ton mit perlmuttigem Schimmer, u.a. mit kleinen roten Partikeln, die meine Kamera leider leider nicht einfangen konnte, wie ich es gerne gehabt hätte...




Der Lack ließ sich sehr schön auftragen und auch noch leicht korrigieren, allerdings ist mir aufgefallen, dass er - und ich habe nur eine Schicht lackiert! - sehr sehr lange zum Trocknen braucht... ich habe mir so noch einige Zeit nach der "normalen" Trocken- und Schonzeit von über einer halben Stunde unschöne Macken in den Lack gehauen... Beim nächsten Mal werde ich auf jeden Fall einen Schnelltrocknerlack (genauer gesagt: den von essie) auftragen, damit das nicht mehr vorkommt!

Die Haltbarkeit ist bis jetzt gut (3 Tage), leichte Tipwear ist zu sehen, fällt aber aufgrund der hellen Farbe kaum auf :)

Schick, oder?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen